Was ist die Freie Taufe?

Die Freie Taufe ist die Alternative zur kirchlichen Taufe, die sowohl mit, als auch ohne religiöse Inhalte zusammen mit  Familie und Freunden gestaltet wird. Dabei liegt der Fokus immer auf einer persönlichen Zeremonie, die in liebevoller Detailarbeit nach den Wünschen der Eltern konzipiert wird.

Da das Kind während der Zeremonie nicht nach kirchlichem Recht getauft, sondern vielmehr in der Familie "Willkommen" geheißen wird, bietet sich die Bezeichnung "Willkommensfest" für die Taufalternative an.

In einer fröhlichen und kindgerechten Atmosphäre lässt sich dieses Fest dann im Kreis der Familie ausrichten, um den Anlass der Geburt des Kindes gebührend feiern zu können.

Tipps zur Freien Taufe

Die drei wichtigsten Punkte, die Ihr bei den Planungen für Euer Willkommenfest / Freie Taufe beachten solltet, haben wir hier für Euch aufgelistet:

Planung & Ort der Freien Taufe: Die Möglichkeiten der Ortswahl für das Willkommensfest sind vielfältig. Hier sind die Optionen für Euch zusammengefasst ->

  • Im Freien: Das Fest kann gerade bei gutem Wetter ohne Probleme draußen, z.B. im eigenen Garten oder auf einer Wiese stattfinden. Eine schöne Symbolik ist auch der Platz unter einem Baum, an dem die Familie sich einfinden kann, um das neue Leben und den Familienzuwachs zu feiern. 
  • Im Restaurant / Café: Dies stellt organisatorisch wohl die entspannteste Möglichkeit für die Eltern dar. Wieso also nicht das Willkommenfest mit einem Familienfrühstück oder bei einem Kaffee und Kuchenbuffet in einem Café oder Restaurant feiern und danach nicht noch "aufräumen" müssen. 
  • In der Kapelle / Kirche: Viele Kapellen und Kirchen könnt Ihr für Freie Zeremonien "anmieten". So müsst Ihr auf das Ambiente der kirchlichen Taufe nicht verzichten, könnt aber eine persönlich gestaltete Zeremonie für Euer Kind durchführen lassen.
  • Bei Euch Zuhause: Dieser Ort ist nicht nur symbolisch wertvoll, sondern gleichzeitig auch die entspannteste Option für Euer Kind. Sein Ankerpunkt ist ideal, um es im Kreise der Familie "Willkommen" zu heißen. Die ruhige und vertraute Atmosphäre ist eine wunderbare Vorraussetzung für ein tolles Fest.

Alter des Kindes: Das Willkommenfest kann prinzipiell  zu jedem Alter des Kindes durchgeführt werden. Dennoch ist die Feier vor dem 6. Lebensmonat nicht zu empfehlen, da es Eurem Kleinen mit so vielen Menschen an seiner Seite oft zu trubelig wird. Willkommenfeste zum 1. Geburtstag Eures Kindes können eine schöne Alternative darstellen. Denn dann hat man die Anfangszeit zusammen gut überstanden und Ihr konntet sie in Ruhe genießen. Zusammen lasst Ihr diese besonderen Erfahrungen gemeinsam Revue passieren und feiert sie dann mit dem Willkommensfest ausgiebig im Kreise der Familie mit einer kleinen Zeremonie.

Musik für die Freie Taufe: Kinderlieder bieten sich natürlich für die Freie Taufe an. Diese können von einem Tonträger während eines "Taufrituals" abgespielt werden oder Ihr nutzt die Gelegenheit und singt zusammen mit den Anwesenden selbst. Das Gemeinschaftsgefühl wird dadurch gestärkt und Euer kleiner Sonnenschein freut sich bestimmt sehr!

 

 

Ihr habt weitere Fragen oder Anliegen zur Freien Taufe bzw. dem Willkommenfest? Dann schreibt uns eine Mail.


Weitere Tipps zur Freien Taufe oder Freien Trauung findet Ihr auch auf unserem Hochzeitsblog oder Instagram.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0